Mute or Unfollow: Fokus auf das eigene Business und Leben

Mute or Unfollow: Zurück zum Fokus im eigenen Business

Kennst du das? Eigentlich bist du total im Flow und total fokussiert, dir kribbeln die Finger und du bist bereit so richtig loszulegen, denn du merkst, dass du die letzten Monate einige Wege geebnet hast und es scheint, als würde jetzt alles richtig ins Rollen kommen.

Du öffnest Instagram, scrollst durch deine Timeline und das Energielevel sinkt. Irgendwie scheinen doch wieder alle noch mehr zu geben, weiter und schneller voran zu kommen. Du beginnst wieder zu vergleichen. Und ja, auch uns geht es manchmal so. Weißt du aber, was dabei das wichtigste ist? Dass du es merkst! Dass du wahrnimmst, woher diese Emotion kommt und dann? Ja, dann werden die Scheuklappen aufgesetzt: Mute or Unfollow! Zurück zum Fokus. Deinem Business und deinem Leben. 

Denn du darfst andere Accounts stumm stellen oder sogar entfolgen, wenn sie dir nicht gut tun. Wenn sie dich mehr bremsen als anfeuern, weil sie dich zurück in dein Gedankenkarussell schleudern, wo alte Glaubenssätze nur auf dich warten. Denn das hat nichts damit zu tun, dass du die Person nicht magst – wir sind hier nicht mehr im Kindergarten. Wenn dir der Content nicht gefällt oder dir nicht mehr den Mehrwert verschafft, den du dir wünschst, dann: UNFOLLOW!

Es ist dein Instagram Account, deine Timeline. Es ist das, was DU täglich konsumierst. Wäre es also nicht viel schöner immer nur das zu sehen, was dich wirklich inspiriert, zum Nachdenken anregt oder zum Lächeln bringt? Statt Posts, bei denen du das Gefühl hast, du müsstest noch schneller laufen, nur um hinterher zu kommen? All das – unser Leben, es ist kein Wettrennen. Es ist nur das Leben und einzig du, machst es zu dem, was es ist, bist diejenige, die es gestaltet. Also klicke den Button und tu dir selbst was Gutes, wenn es dir nicht gut tut. 

Fokus im Business: Scheuklappen aufsetzen

Focus goes where Energy flows. Ja so ein wunderbarer Satz und wenn die Energie gerade andere Wege geht, wandert auch dort hin unser Fokus. Wie schon gesagt, es geht einzig darum, dass du das wahrnimmst und dann handelst. Setze dir selbst die Scheuklappen auf oder suche dir jemand, der dir dabei hilft. So, wie wir das mit unseren Durchstarterinnen im Onlinekurs machen. Schritt. Für. Schritt. Und weißt du was? Da, wo du jetzt gerade stehst, ist es genau richtig. Den Schritt, den du als Nächstes machst, er ist genau richtig! Denn wenn du andere betrachtest, siehst du nur eine Momentaufnahme, du weißt nicht, welche Schritte die-/oder derjenige vorher gegangen ist. Welche Steine aus dem Weg gerollt werden mussten. Du kannst stolz darauf sein, wo du gerade stehst, denn du gibst dein bestes, jeden Tag, so gut es geht. Und dann geht es weiter: Ein Schritt nach dem anderen. 

Links

Schicke uns deine Frage per Sprachnachricht!

Wir beantworten deine Frage im Podcast: Frage über das Tool hier unten aufnehmen, an uns abschicken und das von dir gesendete Audiofile wird im Podcast ausgespielt.

Pin mich

Mute or Unfollow: Stelle Instagram Accounts stumm, die dir nicht gut tun und dich unter Druck setzen. Du hast in der Hand, was du konsumierst!