6 Tipps für deinen Instagram Account

Dez 6, 2018

Was wäre die Creative Business Party ohne Instagram? Hier können wir so viele von euch erreichen, damit die Community wächst und noch mehr Frauen dazukommen, die ihr eigenes Business starten können.

Heute möchten wir dir 6 Tipps für Instagram mitgeben, selbstverständlich erprobt und getestet, die uns vieles im Umgang mit Instagram erleichtern.


1. Automatisierte Planung von Instagram Posts

Für die Planung unserer Beiträge nutzen wir Iconosquare. Das ist super praktisch, denn darüber können sowohl Bilder als auch Videos hochgeladen werden und in der Vorschau könnt ihr sehen, wie sich die Bilder in euren bisherigen Instagram Feed einfügen. Außerdem zeigt euch Iconosquare auf Grundlage eurer bisherigen Posts an, welches die beste Zeit für euren Post ist. On top hat Iconosquare umfassende Statistiken zu euren Beiträgen, Wettbewerbern und Hashtags. Außerdem ist Iconosquare offizieller Partner von Instagram.

 

2. Absätze mit dem „Magic Space“ einfügen

Lädt man Beiträge manuell über die Instagram App hoch, hat man immer das Problem, dass keine automatischen Absätze eingefügt werden können. Das stört die Leserlichkeit, weshalb wir einen kleinen Hack, den „Magic Space“ nutzen.  Dieser Magic Space wird an der entsprechenden Stelle eingefügt wodurch automatisch ein Absatz erzeugt wird.Das ganze sieht so aus und wird letztlich ohne die Pfeile eingefügt: >>⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀<<

 

3. Instagram Profil anpassen

Das erste, was man als User sieht, wenn man auf dein Instagram Profil kommt, ist deine Bio. Deshalb ist es wichtig, dass in nur einem Satz erkennbar ist, was der User auf deinem Profil findet. Dein Business Statement sozusagen! Wusstest du, dass man die Headline, also das was fett gedruckt ist und in den Profileinstellungen unter „Name“ zu finden ist, bei Instagram suchen kann? Finde passende Keywords, die dein Business am besten beschreiben und trage sie in das Name-Feld ein. So können noch mehr User auf dich aufmerksam werden, die sich für die Thematik deines Businesses interessieren.

 

4. Mehre Bilder aus der Galerie in die Story einfügen (Android)

Du möchtest wenn du unterwegs bist, ein paar Schnappschüsse machen, aber nicht die ganze Zeit auf Instagram hängen, um die Bilder in die Story zu laden? Mit dem Android Betriebssystem ist es inzwischen möglich mehrere Bilder hinterher über die Galerie in die Story zu laden. Wenn du auf deiner Startseite bist, einmal auf das Foto Symbol oben links klicken und dann nach oben swipen um zur Galerie zu kommen. Dann kannst du auf das Symbol in der rechten oberen Ecke klicken um mehrere Bilder und Videos auf einmal für deine Story auszuwählen. Du kannst danach jedes einzelne Element nochmal bearbeiten, um Filter drüber zu legen, Hashtags, Nametags oder Gifs hinzuzufügen. Damit kannst du ganz easy dafür sorgen, dass du eine richtig coole Story für deine Community erzeugst.

Seit dem neusten Update kannst du außerdem längere Videos in die Story laden, die dann in einzelne Teile gesplittet werden. Kleiner Tipp: Wenn du in der Story etwas erzählst, fasse den Inhalt nochmal in einem Satz zusammen und schreibe ihn als Text in die Story. So können dir auch diejenigen folgen, die deine Story ohne Ton ansehen.

 

5. Hashtags smart in der Story verwenden

Apropos Hashtags: Wenn du in deiner Story Hashtags verwendest, kann deine Story auch darüber gefunden werden. Doch niemand sieht sich gerne eine Story an, die voll mit Hashtags ist. Jetzt kommt der Trick: Du kannst über das Textsymbol bis zu 11 Hashtags einfügen. Wenn du fertig bist ziehe den Text einfach so klein, dass er nicht mehr erkennbar ist oder lege einfach ein Icon oder Gif darüber.

6. Zeige nur einen kleinen Ausschnitt aus deiner Story 

Du hast dich schon immer gefragt, wie man den Effekt hinbekommt, dass das Bild, welches du teilen willst, hinter einem farbigen Vordergrund verschwindet und nur ein kleiner Teil sichtbar wird, damit du deine Community richtig neugierig machen kannst? Öffne die Story Kamera und mache dein Bild oder lade es aus deiner Galerie hoch. Anschließend benötigst du das Stift-Werkzeug. Wählst du den Stift oder den Brush, wird die Farbe komplett deckend, mit dem Marker ist die Farbe transparent. Wähle danach noch eine Farbe aus und klicke dann 3 Sekunden auf den Bildschirm, bis sich dieser mit deiner ausgewählten Farbe füllt. Jetzt kannst du über den Radiergummi den Teil des darunter liegenden Bildes freistellen, den du zeigen willst.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?