Gründung eines nachhaltigen Wäschelabels aus dem Nichts

Gründung eines Dessous-Labels durch Crowdfunding

Wir sprechen hier heute mal über Dessous, Lingerie, sexy Unterwäsche. Corinna von Coco Malou ist als Gast bei uns und berichtet von ihrer Gründung mit einem nachhaltigen Wäschelabel, dass sie einfach mal aus dem Nichts in nur einem Jahr aufgezogen hat.

Erfolgsstoryyy! Auf geht’s!

Doors Closed: Endlich Durchstarten Kurs geht in die nächste Runde

Whoop! Unsere Launch Zeit ist vorbei. Gestern haben wir mit unserer neuen Runde Durchstarterinnen den ersten Live Willkommens-Call gehabt und sind einfach mal so on fire, dass es wieder losgeht. Was da alles in Bewegung gesetzt werden kann.

All die weißen Blätter, die beschrieben werden wollen. Wir wissen jetzt, wie ein Teil von ihnen bei uns reingegangen ist und sind schon so gespannt darauf wo sie in zehn Wochen stehen werden. Wie sie sich auch als Menschen weiterentwickeln.

Wichtig am Anfang ist immer nur der erste Schritt. Den einen Schritt gehen, um dann das große Ganze ins Rollen zu bringen. Das haben sie.

Corinna Borucki über ihr nachhaltiges Wäschelabel „Coco Malou“

Auch unser heutiger Gast Corinna Borucki, die heute mit einem richtig gut laufenden Dessous-Label dasteht, ist irgendwann einmal IHREN ersten Schritt gegangen. Vielleicht, als sie auf der Suche nach nachhaltigen, hübschen Dessous für sich selbst war und einfach nicht fündig wurde. 

Da dachte sie sich “Och, gründe ich doch mal selbst eins”, und hat so einen Raketenstart hingelegt, dass es mir die Schuhe ausgezogen hat. Und dann kommt sie auch noch aus Stuttgart. Homebase!

Legen wir los und flattern ein paar Straßen weiter zu Corinna Borucki und ihrem Label Coco Malou.

Links zur Podcastfolge mit Coco Malou

Höre das nächste Mal deine Stimme im Podcast

Wie?

Schicke uns deine Frage oder Anregung hier unten per Sprachnachricht.

Hit the Button und ab geht’s!

Coco Malou - Nachhaltige Dessous. Podcastfolge mit Gründerin Corinna über alle Hürden und Crowdfunding für ihr Dessous-Label.