Hilfe! Wieso verliere ich meinen Fokus?

Wie finde ich meinen Fokus?

In letzter Zeit bekommen wir auffällig viele Nachrichten, die alle mit dem Thema Fokus zu tun haben. Sowohl von Frauen, die erst noch in die Selbständigkeit gehen wollen, als auch von denen, die schon die ersten Schritte gegangen sind. Es scheint wie ein gemeinsamer Nenner zu sein, der sich durchzieht.

Deswegen dachte ich mir, ich mach da mal eine Podcast Folge zu dem Thema.

Planlosigkeit und Überforderung in der Selbstständigkeit

Entweder hat man zu viele Ideen, sodass sie gar nicht wissen, mit welcher sie anfangen wollen. Oder bei denen, die schon die ersten Schritte gegangen sind, tritt Ungeduld und Planlosigkeit ein. Vielleicht sogar Überforderung von all den Dingen, die man scheinbar tun „muss”, weil man es auf Instagram, in Podcasts oder sonst wo hört.

Das Problem an der ganzen Geschichte ist, dass man dann irgendwann zum Stillstand kommt und gar nichts mehr macht.

Oder du bist das andere Extrem und machst und tust, bist suuuper beschäftigt und arbeitest richtig hart, aber irgendwie scheinst du auf der Stelle zu treten. Denn diese Dinge, die wir das gerne Tag ein Tag aus tun… Instagram Kanal pflegen, About Seite aktualisieren, Visitenkarten neu entwerfen – sie alle bringen dir kein Geld und sie alle helfen eigentlich auch nicht wirklich deinen Kunden weiter.

Denn nach all den Beobachtungen bei euch, bei mir, bei Kollegen, glaube ich, dass dieser Zustand an zwei „Problemen” liegt: Dein Ist-Zustand/ Störfaktoren und dein Warum.

Und ganz ehrlich, wenn ich sowas zu Beginn gehört hätte, hätte ich auch gedacht: „Blaaaa. Schon wieder so ein daher Gelaber.”  Denkst du doch gerade, oder?

Aber pass auf. 

Fokus ist klar, ne? Auf eine Sache konzentrieren, bringt uns schneller ans Ziel. Wissen wir in der Theorie. Die Frage ist nur, machst du das auch? Mit all deinen Ideen und To Dos und „Hui, das wäre auch echt cool!”. Bist du wirklich fokussiert oder ist es eher hier ein bisschen, da ein bisschen?

Wenn der Fokus nicht stimmt: Warum nicht? Schreib dir mal all die Störfaktoren auf, die für dich gerade nicht stimmig sind. Das kann alles sein und du musst es auch niemandem zeigen.

Ist die Umsetzung deiner Idee nicht die Richtige? Vielleicht gibst du Workshops, aber eigentlich willst du am Wochenende gar nicht von der Familie weg sein? Hast du Kunden, die dich zwar beauftragen, mit denen du aber einfach mal gar nicht gerne zusammen arbeitest? Denkst du dir „Ich will so viel mehr! Das soll richtig groß werden!” und blockierst dich dadurch selber. Pssst… alles Große hat mal mit etwas Kleinem angefangen. Denkst du, du könntest mit einer anderen Idee mehr Geld verdienen? Gibt es im Umfeld niemanden, der dich unterstützt?

Was stört dich gerade? Was bringt dich zum hin und her hüpfen, statt etwas durchzuziehen und mal wirklich Business zu machen, statt Business zu spielen?

Vielleicht stellst du dir auch mal die Frage, wie groß dein Unternehmen eigentlich werden soll? Willst du wirklichen Erfolg (der absolut subjektiv und von dir definiert wird)? Oder hast du Angst davor, was es alles mit sich bringt? 

Wenn ja: Warum? Wo kommt diese Angst her? (hier kann ich dir übrigens das Buch „Das Kind in dir muss Heimat finden” empfehlen).

Finde das, was dich antreibt und du findest deinen Fokus!

Das zweite ist mit deinem Fokus eng verknüpft und vielleicht mit der größte Auslöser dafür, dass du dir mal selbst die Scheuklappen aufsetzt. Dein Warum.

Blaaa! Stimmt’s? Nee.

Die meisten glauben, sie kennen ihr Warum. Wir haben es gestern auch auf Instagram mal gepostet. Wenn ich frage, warum du dein Business hast und all die Arbeit reinsteckst oder stecken willst… welche Antwort kommt dann?

Weil du mehr Freiheit willst?
Weil du mehr Geld willst?
Weil du Menschen glücklich machen willst?
Egal wie deine Antwort ist, ich schiebe noch mal ein Warum hinterher.
Warum willst du mehr Freiheit? Warum mehr Geld? Warum willst du mehr glücklich machen?

Und auf die Antwort, die jetzt von dir kommt, stelle ich noch einmal ein Warum. So oft, bis wir bei deinem wirklichen Warum ankommen. Denn erst dann wirst du auch fokussiert an der Sache bleiben. Alle anderen Warums, die von Frage 1 und 2… die werden sich mit der Zeit ändern. Irgendwann hast du Geld, irgendwann hast du mehr Zeit… aber dein Ursprungs-Warum, das wird bleiben.

Und es wird dich am Laufen halten, wenn es mal schwer wird. Und es wird dich dazu bringen, wirklich nur an dem einen Projekt zu arbeiten, dass sich deinem Ziel näher bringt.

Also steck mal die Kopfarbeit rein. Es ist DER Teil, der den Unterschied macht.

Ab in die Selbstständigkeit

Räumen wir die Zweifel aus dem Weg und starten gemeinsam durch

Was meinst du, legen wir gemeinsam los?

Wir starten am 20.09. ein kostenloses Video-Training, für dich du Durchstarterin. Für dich, die du dein Leben umkrempeln und dein Business rocken willst. Wir geben dir einen kleinen Schubser, zeigen dir, worauf es am Anfang wirklich ankommt, was du wissen musst um loszulegen – einen Fahrplan und schieben dabei all die Dinge aus dem Weg, die dich noch aufhalten.

Was dich genau erwartet, wenn du dich für die Videoserie anmeldest?

  • 3 Videos, die dich auf deinem Weg unterstützen, damit du dich beim Start nicht verzettelst, sondern genau weißt, welche Schritte am Anfang wichtig sind.
  • Eine Facebook Gruppe mit hammer Community, nur mit Frauen, die auch durchstarten wollen.
  • Dazu erhältst du Worksheets, die dich dabei begleiten – alles kostenlos.

Du kannst dich kostenlos dafür anmelden. Wir freuen uns riesig darauf mit dir gemeinsam durchzustarten! 

Links

Alle Links aus der Folge:

Kostenlose Videoserie: Bist du bereit (online) durchzustarten?

Buch „Das Kind in dir muss Heimat finden“ (Werbung)

Schicke uns deine Frage per Sprachnachricht!

Deine Frage soll im Podcast beantwortet werden? Uns erreichen immer wieder Fragen und wir dachten es wäre schön, wenn man dich auch tatsächlich mit deiner Frage hören kann. Daher wird das von dir gesendete Audiofile im Podcast ausgespielt.

Pin mich

Fokus verloren? In zwei Schritten zu mehr Fokus in deinem Business